Aktuelles


Land NRW fördert die Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge

Mehr bezahlbarer Wohnraum auch für Menschen, die vor Krieg, Gewalt und Verfolgung geflüchtet sind – das ist das Ziel von Bauminister Michael Groschek und der NRW.BANK. “Wir wollen keine zentralen Wohnlager oder Container-Städte, sondern dezentrale Wohnquartiere für Asylsuchende schaffen“, sagte Minister Groschek zur Einführung des Programms.

Gefördert werden natürliche und juristische Personen als Eigentümer/innen oder Erbbauberechtigte. Antragsberechtigt sind auch Kommunen, Eigenbetriebe und kommunale Wohnungsbaugesellschaften. Egal ob Miet-, Gruppenwohnung oder Mieteinfamilienhaus – das Programm unterstützt vielfältige Formen. Ins Programm aufgenommen werden Wohnungen, die anschließend auch im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung genutzt werden können.Ziel ist es, Wohnraum her- oder bereitzustellen für Flüchtlinge und Asylbewerber, die den Kommunen aus den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes zugewiesen werden und die keinen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein haben.

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung in NRW hat dazu besondere Förderrichtlinen veröffentlicht.

Die NRW-Bank hat ein spezielles Programm zur Förderung von Wohnraum für Flüchtlinge aufgelegt.


Fachtagung zum Thema Schrottimmobilien in Wuppertal

Die Ölberg eG war Mitinitiator einer Veranstaltung am 1. Oktober 2014 bei der sich Akteure aus den Bereichen Verwaltung, Politik, Wohnungswirtschaft und Baukultur trafen um über mögliche Strategien zur Sanierung und Neunutzung vernachlässigter Wohnimmobilien diskutieren.

Das Programm der Tagung umfasste, neben den rechtlichen Rahmenbedingungen, auch beispielhafte Modellkonzepte zum Umgang mit Schrottimmobilien die in anderen Städten bereits verwirklicht wurden. Eine kurzer Bericht zur Veranstaltung findet sich auf den Seiten des Projektpartners StadtBauKultur der auch eine Publikation “Gründerzeit – Sanierung und Nutzung von Schrottimmobilien durch urbane Pioniere” zum Thema Umgang mit Schrottimmobilien vorbereitet.

Eine Bestellmöglichkeit für diese Broschüre die im Juni 2015 erscheinen soll findet man ganz unten auf dieser Seite

Weiter zur Startseite >>

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.